Der Fernseher? Des Mannes Pendant zum Frauenschuh

Es ist Samstag, früher Abend. Saskia ruft an: “Unglaublich, stell dir vor: Kai und ich waren spazieren, haben zusammen gekocht, sitzen dann gerade mal zehn Minuten auf dem Sofa und reden als er meint er müsse jetzt unbedingt Fernsehen! Jetzt rufe ich dich hier vom Schlafzimmer aus an während er nebenan in die Glotze guckt. Dabei hatte ich mich so auf unseren Spieleabend gefreut…” Ich bin schockiert. Ein Spieleabend ist so ziemlich das Letzte was ich mir als Wochenendvergnügen aussuchen würde. Aber jede Frau ist da wohl anders – und Männer offenbar sowieso von einem ganz anderen Stern.

Es gelingt mir an jenem Abend Saskia etwas zu beruhigen und wieder mit der Männerwelt zu versöhnen, aber als wir auflegen überlege ich: Ist da etwas dran an der Sache, ist der Fernseher für den Mann tatsächlich so etwas wie die Schuhsammlung für uns Frauen? Es kristallisiert sich ja meistens schon früh heraus: Jungs stehen auf Technik, Mädels auf Mode. Playstation versus Peeptoes, kann man das wirklich so verallgemeinern? Und ist das mit dem Fernsehen noch mal ein ganz spezielles Ding?

Allerdings, und ohne hier die Wissenschaftlichkeit irgendwelcher Studien befürworten oder widerlegen zu wollen, gibt es in meinem Bekanntenkreis durchaus einige Herren der Schöpfung die ihre wertvolle Freizeit nicht nur vor dem Fernseher verbringen sondern auch – mit der stundenlangen Ausrichtung desselben auf der einem Altar nicht unähnlichen TV-Bank beziehungsweise Montage des in seinen Dimensionen jährlich wachsenden Flatscreens an der Wand. Die beim Umzug, während die Freundin noch Bücherkisten wuchtet, sinnend dastehen und überlegen wie sie alle Lautsprecher der Dolby-Surround-Anlage klangoptimal im neuen Wohnzimmer unterbringen sollen.

Nichts für ungut Männer: Wir sind euch ja sogar dankbar! Denn wenn wir dann, gemütlich neben euch auf dem Sofa eingekuschelt, idealerweise bei strömendem Regen (draußen), die Chips in Reichweite, einen spannenden Blockbuster gucken und dabei den Hubschrauber sozusagen durchs Zimmer fliegen hören – dann finden wir das alles auch ziemlich gut. Ins Kino würden wir trotzdem gern mal wieder mit euch gehen. Ist irgendwie noch romantischer.

Aber wir sehen es ja ein. Was uns das schwedische Möbelhaus ist (zu dem wir euch ja gern Samstag Vormittags schleifen um mit nichts als ein paar Teelichtern nach Hause zu kommen) das sind für euch wohl die TV- und HiFi-Abteilungen im Elektronikhandel. Und wir stehen euch bei wenn es um Fragen geht wie “gibt es hier den richtigen Fernseher für den Mann?”. Solange ihr nicht meckert wenn wir danach noch ganz schnell gegenüber diese süßen roten Ankleboots anprobieren…

Bildquelle: © manuela-klopsc – Fotolia.com

About admin