Fußball oder Frauen: was macht mich glücklicher?

Das kennst du sicher auch: du hast das Wochenende schon mit einem Stadionbesuch oder dem Schauen eines Spieles in der Kneipe oder auf der Couch verplant, aber deine Freundin hat etwas anderes mit dir vor. Auf dein Angebot, sie solle doch einfach mitkommen und Spaß haben, geht sie nicht ein. Denn sie kann mit Fußball nichts anfangen und hat keine Lust auf “betrunkene Idioten”.

Dich alleine gehen lassen will sie auch nicht, denn du sollst mit ihr etwas unternehmen. Das willst du natürlich auch, aber der Verein geht vor. Der spielt nämlich nur am Wochenende und nicht, wenn man ein andermal Zeit hat. Oder ist die Freundin wichtiger? Ein schwierige Entscheidung, über die man vorher nachdenken sollte. Denn die falsche Antwort kann bei ihr Unbehagen auslösen.

Pro Fußball mit Freunden

Es ist nicht immer der Stadionbesuch, sondern auch PayTV mit Freunden oder (vorwiegend) männlichen Familienmitgliedern auf dem heimischen Sofa. Auch in Frage kommt PlayStation- oder PC-Zocken von Fifa oder PES. Das ist zwar etwas völlig anderes, macht für viele Mädels aber keinen Unterschied aus.

Wichtig ist, Zeit mit Fußball zu verbringen und zu fachsimpeln. Auszurasten, sich zu freuen, am Boden zerstört zu sein oder absolute Glücksgefühle zu bekommen – eben Fußball. Ob aktiv selber am Ball, vor dem Bildschirm oder im Stadion. Fußball macht immer Freude und ist schon fast eine Sucht. Beim Lieblingsverein kommt noch eine starke Identifikation hinzu – man darf doch kein Spiel verpassen?!

Pro Freundin

Deine Freundin ist eine der wichtigsten Personen in deinem Leben (hofft sie zumindest!). Jedenfalls sollte das so sein, wenn Ihr zusammen seid. Das musst du ihr zeigen. Und zwar immer wieder. Notfalls musst du dafür auch mal den Fußball sausen lassen, denn sie macht sicher auch mal einen Kompromiss.

Ob sie Fußball hasst oder nicht – entweder du planst langfristig um die Spiele herum oder du unternimmst etwas mit ihr, auch wenn es manchmal nur ein Spaziergang ist. Zeige ihr, dass sie wichtiger als deine Kumpels und ein Ballsport ist. Denn das ist sie…

Fazit

Oftmals ist Alkohol im Spiel, aber eigentlich gar nicht so wichtig. Wenn deine Freundin also nur das nachmittägliche Trinken nicht leiden kann, biete ihr einfach an, das wegzulassen und geh’ mit ihr auf einen Sitzplatz im Stadion. Wenn du vor dem Fernseher sitzt, ziehe die Zeit nicht unnötig in die Länge. Sondern unternehme direkt nach dem Spiel etwas mit deiner Süßen. Ansonsten: Wähle lieber deine Freundin, wenn du vor der direkten Wahl stehst. Das Spiel kannst du dir auch noch in der Zusammenfassung anschauen.

Bild:© Alx – Fotolia

About admin