Hemden 2011 – Go und NoGo

Sicher, ich liebe meine große Kollektion an praktischen T-Shirts heiß – aber manchmal darf es doch ein schön geschnittenes Herrenhemd sein. Ein Mann ohne Hemd ist wie Fisch ohne Schuppen, meint meine Schwester. Da hat sie nicht ganz unrecht und nach anfänglichem Sträuben habe ich mir so nach und nach eine schicke Kollektion zugelegt. Irgendwie gehört ein Hemd zum Erwachsenwerden mit dazu.

Wenn Du auch damit anfangen willst, Dir eine kleine Kollektion an Herrenhemden zuzulegen, solltest du ein paar modische Tipps und NoGos für die Saison 2011 beachten. Einiges in Sachen Herrenhemden, was noch vor ein paar Jahren die ganz große Nummer war, geht nämlich inzwischen gar nicht mehr. Wer erinnert sich noch an die bauschig geschnittenen Teile, die Mann so gemütlich in die Bundfaltenhose stopfen konnte und die mit ihren großzügigen floralen Mustern die Blicke der Menge auf sich zogen? Solche Hemdenmodelle des Grauens sind 2011 absolut ein NoGo und dürfen nur getragen werden, wenn Du tief ins modische Fettnäpfchen treten oder Dir in Sachen Mode absolut nichts sagen lassen willst. Karomuster, lange verpönt, sind wiederum ganz groß im Kommen. Wer mit einem lässigen Karohemd aufläuft, der gilt in der Hemdensaison 2011 nicht länger als kleinkariert, sondern als absolut top gestylt.

Sind eigentlich kurzärmelige Hemden noch oder wieder ein Go? Aber natürlich! Kurzärmelig darfst Du gerne im Sommer tragen, im Business-Bereich auch kombinierbar mit einer nicht zu breiten Krawatte ohne Muster. Ganz cool und lässig wirkt ein stylisches Kurzarmhemd aus hochwertiger Baumwolle, wenn Du es mit einem großzügig drapierten Schal locker kombinierst. Im Freizeitbereich werden bequem geschnittene Hemden, ob mit langem oder kurzem Arm, nicht länger umständlich in die Hose gestopft: Trag sie am besten lässig über der Jeans oder anderen Hosen.

Rein synthetische Hemden haben 2011 endgültig ausgedient und sind ein absolutes NoGo. Der Trend zu hochwertigen natürlichen Materialien wie Edel-Baumwolle ohne chemische Zusatzstoffe hat sich auch in der Herrenhemdenmode durchgesetzt. Natürliche Farben stehen dabei ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Schlamm ist eine der Trendfarben der Saison. Beim Schnitt lassen Dir die Designer 2011 so ziemlich die Wahl: Gerade beim Business- und Abendhemd erlebt das leicht taillierte, figurbetonte Herrenhemd 2011 eine regelrechte Renaissance.

Ein stylischer Herrenhemden Shop ist z.B. herrenschmiede.de.

Bild: © Kirill Zdorov – Fotolia.com

About admin