Herrenschuhe und die Herausforderung sie zu pflegen

Schuhpflege erscheint bei dem heutigen Überangebot von Pflegemitteln vielen Männern als Buch mit sieben Siegeln. Dabei ist die Lederpflege sehr einfach und man benötigt zur optimalen Pflege von Herrenschuhen auch keine Unmenge an Cremes aus Tuben oder Tiegeln, Sprays, Tinkturen und so weiter. Eine gute Hartwachscreme aus der flachen Blechdose, wie sie schon unsere Großväter nutzten, zusätzlich eine Polierbüste und ein einfacher Lappen zum Auftragen reichen in den meisten Fällen vollkommen aus.

Mit Schuhpflege sorgen Sie nicht nur für ein optisch gepflegtes Erscheinungsbild, sondern erhöhen die Lebensdauer und Haltbarkeit ihrer Herrenschuhe. Außerdem bewahren sie dadurch den Tragekomfort.

Dieser Punkt wird oft übersehen, ist aber dennoch wichtig, denn nur durch die Pflege des Leders bleibt dessen Geschmeidigkeit erhalten und der Schaft gegen äußere Nässe geschützt. Sowohl die Schmiegsamkeit als auch das Schuhklima sind für ein angenehmes Tragegefühl wichtig. Nicht zuletzt ist das Erscheinungsbild der Schuhe wichtig, denn Menschen werden nicht zuletzt nach dem Pflegezustand ihrer Schuhe beurteilt.

Verschiedene Lederarten verlangen nach unterschiedlicher Pflege. Dies stellt allerdings nicht nur unerfahrene Besitzer hochwertiger Lederschuhe vor eine große Herausforderung, sondern auch Profis. Es gibt zahlreiche Ledersorten, die nach den Tierarten, welche das Leder liefern, nach der Verwendung, der Gerbart und der Färbetechnik unterschieden werden. Die häufigsten Leder sind Schweins-, Rinds- und Lammleder.

Beim Putzen bleiben die Spanner im Schuh, die Bänder werden ausgefädelt. Der gröbste Schmutz wird mit einer in Wasser und Seife aufgeschäumten Bürste entfernt. Um das Leder und somit seine Atmungsaktivität vor Feuchtigkeit und mechanischen Einflüssen zu schützen, werden anschließend hauchdünne Wachsschichten aufgetragen und mit verschiedenen Bürsten und Techniken aus- und feinpoliert.

Grundsätzlich gilt, dass Herrenschuhe aus Leder nicht zwei Tage nacheinander getragen werden sollten. Wer seinen Schuhen nach jedem Tag eine Pause gönnt verdoppelt damit ihre Lebensdauer. Während dieser Pausen gehört der Lederschuh unbedingt auf einen Zedernholz-Spanner. Dieser erhält die Passform des Schuhs und minimiert Lauffalten.

Abbildung: © BorisNoWorries – Fotolia.com

About admin