Wecke den Italiener in Dir – Italienische Mode für den Mann

Ex Bundeskanzler Gerhard Schröder hat es uns vorgelebt: Italienische Herrenmode macht etwas her! Mit seinen immer gut sitzenden Anzügen des italienischen Luxus Labels Brioni sah er unglaublich cool und sogar ein wenig sexy aus – womit er sich wohltuend von der Mehrheit der eher bieder und langweilig gekleideten Politiker unterschied. Insbesondere bei Frauen kam das übrigens sehr gut an!

Südländische Eleganz für den Mann von heute!

Jeder Mann kann von italienischer Herrenmode profitieren: Man muss ja nicht gleich zum Latin Lover mutieren, aber ein wenig südländische Eleganz und Nonchalance schaden nie. Italienische Designer haben den Dreh einfach raus, das fängt schon bei der Schnittführung an. Die moderne Herrenmode ist figurbetont, ohne dabei einzuengen. Perfekte Schnitte zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch Männer, die keine Modellfiguren besitzen, sportlich schlank und dynamisch erscheinen lassen. Die Stoffe für italienische Anzüge sind selbstredend etwas ganz Besonderes, immer in topaktuellen Farben und meist mit einem leichten Glanz, der für eine gewisse Extravaganz sorgt, aber dennoch sehr tragbar ist. Sehr schicke italienische Anzüge finden Herren, die auch einmal ausprobieren möchten, wie es sich so anfühlt, wenn man perfekt angezogen ins Büro geht, bei Alba Moda (www.albamoda.de). Ein Tipp: Wenn ihr den neuen, italienischen Anzug zum ersten Mal tragt, achtet auf die Reaktion der weiblichen Kollegen – ihr werdet erstaunt sein!

Smart Casual for smart Men!

Und auch die Freizeit kann man in italienischer Kleidung gleich noch viel mehr genießen – italienische Modemacher sind nämlich Meister des Smart Casual! Eine knackige Jeans von Armani oder auch Alba Moda, die genau an den richtigen Stellen enger sitzt, dazu ein gut geschnittenes Hemd aus edlem Stoff – das sieht einfach umwerfend aus. Der Meinung werden auch all Ihre weiblichen Bekannten sein. Komplett wird dieser Italian Look durch einen feinen Pullover aus Merino Wolle oder Cashmere und ein Sakko, bevorzugt in Schwarz oder Dunkelblau. Nicht zuletzt gehören auch schicke Schuhe statt gemütlicher Treter zum perfekten italienischen Outfit. Gerne hochglänzend, immer aus bestem Leder und stets eher zierlich wirkend machen italienische Schuhe einen eleganten Fuß auch in großen Größen. Wenn ihr es einmal ausprobiert habt, wie angenehm es ist, auch außerhalb des Büros auf diese Art wirklich gut angezogen zu sein, ohne jemals overdressed zu wirken, werdet ihr nichts anderes mehr tragen wollen. Wetten, dass es mit diesem Styling auch in Sachen Amore bald viel besser klappen wird?

Bildquelle: © GooDAura – Fotolia.com

About admin