Nachwuchs geplant? Was kostet mich ein Kind im laufe der Jahre?

Trifft du die Entscheidung für ein Kind, dann sollte diese nicht von dem Geldbeutel abhängig sein. Allerdings wirst du vor bösen Überraschungen geschützt, wenn du die Ausgaben vernünftig planst. Die Experten haben berechnet, dass Eltern durchschnittlich bis zu der Volljährigkeit circa 120.000 Euro für Kinder ausgeben. Dabei beginnt alles bei dem Baby mit der ersten Ausstattung und endet meist noch nicht mal bei der Ausbildung.

Im Vergleich zu den Schulkindern sind die Kosten bei einem Kleinkind und Baby noch wesentlich geringer. Von 0 bis 6 Jahre (Baby und Kleinkind) geben die Eltern monatlich im Durschnitt 468 Euro aus, bei Schulkindern von 7 bis 12 Jahre liegen die Kosten bei 568 Euro und bei den Teenagern im Alter von 13 bis 18 liegen die monatlichen Ausgaben bei 655 Euro. Dies ergibt einen gesamten monatlichen Durchschnitt von 549 Euro.

Die größten Positionen sind die Lebensmittel und die Wohnkosten. Die oben genannte Summe ist auch für eine sehr gesunde Ernährung nicht ausreichend. Dafür müssten nochmals 50 Prozent dazugerechnet werden. Bei den Ausgabenpositionen folgt dann an dritter Stelle die Freizeitgestaltung. Dazu gehören natürlich auch Spielkonsolen, Computer und Fernseher. Im Anschluss kommt an vierter Stelle die Bekleidung.

Es hängt immer von dem sozialen und wirtschaftlichen Umfeld, sowie von dem Alter ab, wie viel Geld ein Kind wirklich kostet. Natürlich spielt auch das Einkommen der Eltern eine gewisse Rolle dabei. Laut einer Statistik geben Geringverdiener für ein Kind pro Monat durchschnittlich unter 350 Euro aus, wenn sie weniger als 1800 Euro Netto-Haushaltseinkommen haben. Die Gutverdiener von mehr als 5000 Euro Einkommen geben sogar pro Kind mehr als 850 Euro aus. Haben Familien zwei Kinder, dann werden pro Monat 474 Euro pro Kind durchschnittlich ausgegeben und bei drei Kindern werden pro Kind durchschnittlich 452 Euro ausgegeben. Auch die Alleinerziehenden geben nicht viel weniger aus.

Bereits bei der Baby-Erstausstattung mit Kinderwagen und Steckdosensicherungen muss mit ungefähr 3000 Euro gerechnet werden. Um hier zu sparen, können die Sachen aus zweiter Hand gekauft werden. Die Eltern können bei Kleidung und Lebensmitteln sparen, in dem die Kleidung aus zweiter Hand gekauft wird und die Preise für Lebensmittel verglichen werden. Erst später finden sich die Kinder dann nicht mehr damit ab. Ab einem gewissen Alter gibt es einen gewissen Konsumdruck, wo die Kinder sich dann Markenklamotten wünschen.

Bild: © Denys Kurbatov – Fotolia.com

About admin