Problem mit dem Krawatte Binden? Hier eine erste Hilfe Anleitung

Der moderne Mann setzt heute in der Regel auf legere Kleidung. Aber immer wieder gibt es beruflich oder auch privat Anlässe, zu denen einfach eine Krawatte getragen werden muss. Für manchen ist da guter Rat teuer. Soll die Krawatte dezent Ton in Ton gehalten werden, oder lieber durch Kontrast auffallen? Schon bei der Auswahl verfällt so mancher Mann in Panik. Aber Gott sei Dank kann man sich ja im Notfall im Geschäft beraten lassen. Bei der riesigen Auswahl an Krawatten wird sich auch für den eigenen Bedarf das richtige Teil finden lassen. Natürlich sollte man beachten, dass dieses gute Stück auch wirklich dem eigenen Geschmack entspricht. Eine Krawatte wird von vielen auch heute noch gewissermaßen als Visitenkarte für den männlichen Geschmack angesehen und sie gibt auch bei einheitlich geprägter Geschäftskleidung die Möglichkeit, ein wenig Individualität zu zeigen. Aber bitte suche Dir keine infantilen Motive aus. Eine Krawatte mit rosa Schweinchen geschmückt, passt höchstens zum Fleischereiball!

Nachdem man nun Stunden damit zugebracht hat, die richtige Krawatte zu finden, möchte man sie zu Hause natürlich auch gleich einmal anprobieren. Ob das elegante Streifenmuster in Blauschattierungen wirklich so großartig zu dem neuen Markenhemd aussieht, wie die Fachverkäuferin versprochen hat? Nun steht man also vor dem Spiegel und sieht sich der nächsten Katastrophe gegenüber. Zwar hat man bei der Auswahl Geschmack bewiesen. Hemd und Krawatte sehen zusammen einfach fantastisch aus. Aber woran man nun nicht gedacht hat, ist die Tatsache, dass das gute Stück ja auch gebunden werden muss. Nicht umsonst sagt man ja auch Binder dazu. Also fängt man vor dem Spiegel an, zu zerren und zu schlingen. Wie war das doch noch? Nach einiger Mühe ist es dann geschafft. Die Krawatte ist geknotet. Allein oder mit Hilfe eines Krawattenkundigen. Wer die Krawatte nur selten brauchen will, lässt dann am besten den Knoten gleich darin und streift einfach nur die Schlinge über den Kopf. So ist man für das nächste Mal gleich wieder bereit.

Wer jedoch für berufliche Zwecke fortan ständig Krawatte tragen muss, sollte sein Repertoire erweitern. Wie weitreichend dieses Repertoire tatsächlich sein kann, erfahrt ihr auf krawatte.net. Krawatten in unterschiedlichen Farbtönen und Mustern ändern das tägliche Aussehen und sind elegante männliche Accessoires. Und es gibt wesentlich mehr als nur einen Krawattenknoten. Nicht jeder Knoten eignet sich für jede Krawatte und auch nicht für jedes Hemd.

Bevorzugt man ein Hemd mit einem Kentkragen, der sehr zierlich ist, sieht der wuchtige Doppel Windsor Knoten dazu viel zu mächtig aus.

Hat man eine lange, schmale Krawatte, die ein wenig zu lang ist, kann diese mit dem richtigen Knoten auf die passende Länge gebracht werden. Ein Hannoveraner schluckt eine ganze Menge Krawattenlänge und kann in diesem Fall ideal sein.

Es lohnt sich also, ein wenig über Krawatten und die vielen Bindemöglichkeiten zu lernen. Euer Durst nach Wissen ist noch nicht gestillt? Wer noch mehr zum Thema Krawatten finden möchte, schaut enfach hier!

Bild: © sebastiano-fancellu – Fotolia.com

Tags: ,

About admin