Männer- und Frauenliteratur auf der Toilette

Wusstest du eigentlich, wie viel Zeit unseres Lebens wir in etwa auf der Toilette verbringen? Das sind durchschnittlich etwa zwei bis drei Wochen! Eigentlich war die Toilette ja mal dafür gedacht, sein Geschäft zu verrichten. Doch längst ist das stille Örtchen zu mehr geworden. Viele Frauen und Männer, wenn sie denn sitzen, halten sich bedeutend länger auf der Toilette auf, als sie eigentlich müssten. Zumindest im eigenen Zuhause. Auf Raststätten bleibt man, wenn man sich denn überhaupt traut, natürlich nicht länger als nötig.

Dabei gibt es beim Klobesuch einige Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu beobachten. Männer lesen beispielsweise andere Dinge während des Toilettenganges als Frauen. Hier findet man eher einmal die Bildzeitung oder Sportzeitschriften. Viele haben sicherlich auch Comics auf der Toilette. Ach ja, der Playboy darf sicherlich nicht außen vor gelassen werden. In der Regel besitzen Männer ein Zeitschriften Abo nach dem anderen. Romane hingegen findet man wohl eher selten. Natürlich kommt es darauf an, welches Geschäft gerade zu verrichten ist. Setzen sich die Männer nicht hin, werden sie vermutlich auch nichts lesen.

Frauen hingegen lesen nicht nur andere Sachen, sondern sie verhalten sich auch insgesamt anders im Bad. Besonders, wenn sie sich bei Freunden oder Bekannten befinden. Hier wird nämlich erst einmal genau sondiert, was es hier so für Tübchen und Cremes gibt und ob frau sich hier nicht noch den ein oder anderen Trick und Tipp abschauen kann. Gelesen wird bei Fremden dann natürlich das was da ist – wenn denn etwas da ist. Zuhause kann man sich gut vorstellen, dass die Frauen das Buch, in das sie vor dem Toilettengang vertieft waren auch nun nicht aus der Hand legen werden. Oder sie nehmen typische weibliche Zeitschriften oder Modekataloge mit, um diese in Ruhe durchzublättern. Denn wenn man mal ehrlich ist, ist man in einem stressigen Alltag selten so entspannt und ungestört wie auf der Toilette. Außer man hat kleine Kinder, die machen ja auch vor einer geschlossenen Badezimmertür nicht halt.

Einen weiteren Unterschied zwischen der Lektüre von Männern und Frauen gibt es aber noch. In der Regel nehmen Frauen ihre Bücher, Zeitschriften oder was auch immer wieder mit. Vielleicht auch, damit niemand merkt, dass sie auf der Toilette lesen. Männer gehen offensiver damit um und lassen die Comics gleich vor Ort liegen. Für den nächsten Besuch.

Bild:© dinostock – Fotolia.com

About admin