Tipps für den perfekten Computerarbeitsplatz

Ich habe mir mal Gedanken gemacht wie ein perfekter Arbeitsplatz auszusehen hat. Nicht nur für die eigene Gesundheit (Richtiges sitzen oder Stress abbauen durch ein gutes Ablagesystem) sondern auch um vielleicht Eindruck bei Mitarbeiterinnen zu schinden.

Viele Arbeitsplätze in einer Dienstleistungsgesellschaft, wie sie in Deutschland besteht, sind an einem Computer. Auch wenn man denken sollte, dass diese körperlich eigentlich einfache Arbeit, die Wirbelsäule und den Rücken nicht belasten, ist dem nicht so. Durch falsche Sitzhaltungen oder aber auch durch falsch konzipierte Arbeitsplätze entstehen meist mehr Schäden am Körper als beispielsweise in der Baubranche.

Deshalb ist ein perfekter Computerarbeitsplatz sehr wichtig. Dieser fängt aber schon bei der täglichen Ordnung an. Es ist wichtig, dass man seinen Schreibtisch sauber hält und nicht überall Akten rumliegen oder sich Papiere mit Angeboten und Rechnungen stapeln. Man sollte sich deswegen ein Ordnersystem oder aber auch ein gutes Ablagesystem schaffen, indem man sämtliche Unterlagen einfach einordnet und so schon mal für mehr Ruhe und Ausgeglichenheit am Arbeitsplatz sorgt. Dies entlastet die Psyche und schafft die nötige Konzentration für die anstehenden Aufgaben.

Es ist aber auch wichtig, dass man ergonomisch richtige Voraussetzungen schafft. So sind ein guter Bürostuhl und auch ein guter Schreibtisch Pflicht. Am besten wäre hier ein höhenverstellbarer Schreibtisch, sodass man den Arbeitsplatz perfekt auf einen selbst individuell ausrichten kann. Der Vorteil von neuen Schreibtischen ist aber auch, dass man sie sowohl als Sitzschreibtisch, als auch als Stehschreibtisch verwenden kann. Ein Verharren in ein und derselben Position ist nicht nur anstrengend und alltäglich sondern belastet auch immer nur einzelne Muskelpartien und Bandscheiben. Durch diese einseitige Art zu arbeiten gab es in den letzten Jahren unzählig viele Bandscheibenvorfälle, die man durch einen Sitz-Steh-Schreibtisch verhindern könnte.

Dazu sollte man den Abstand zum Bildschirm richtig einhalten und nicht zu nah dran sitzen. In den letzten Jahren gab es geradezu einen Hype um immer größere Bildschirme. Zwar sieht man auf ihnen mehr und man braucht sie sicherlich für Videoschnitt und Grafikarbeiten, jedoch für einfache Buchhaltung reicht ein ganz normaler Bildschirm aus. Nicht umsonst sind in den letzten Jahren die Zahlen von Migräneanfällen und Augenbeschwerden bei Computerarbeiten signifikant gestiegen.

Mit ein paar kleinen Gadgets wie ein tolles Foto (Reise, Motorrad etc.), lustiges USB Gerät (z.B. kleiner USB Standventilator) oder eine kleine orientalische Figur machst du dich interessant für deine Arbeitskolleginnen und hast direkt Gesprächsthemen zum Flirten. Natürlich solltest du zu jedem Gadget eine passende Story auf Lager haben. Ohne wird’s peinlich ;-)

Foto: © nyul – Fotolia.com

About admin