Wann ist der Mann ein Mann?

Beziehungsdiskussionen und Rollenbilder sind heute mit Erwartungen überfrachtet. Emanzipation und weibliches Selbstbewusstsein haben den Mann in die Rolle des Wunscherfüllers gedrängt. Der Mann von heute muss alles können. Sofort, jederzeit und ohne Umstände. Frauen haben dabei immer für jede Situation die passenden Argumente, um den Mann in einem ständigen Dilemma gefangen zu halten. Ist der Mann männlich, fehlt es ihm an Sensibilität. Ist er sensibel, wird er zum Weichling. Ist er ehrgeizig und will Karriere machen, vernachlässigt er die Beziehung. Kümmert er sich mehr um sein Privatleben, fehlt es ihm an Zielstrebigkeit. Eingezwängt in die unterschiedlichen Erwartungshaltungen droht der Mann seine Identität zu verlieren.

Um diese zurückzugewinnen, genügen oft schon kleine Änderungen. Herren Lederjacken von Superdry zum Beispiel verleihen Stolz und Selbstbewusstsein. Wer eine solche Kleidung trägt, signalisiert, dass er sich dem ständigen Seiltanz weiblicher Erwartungen entzieht. Lederjacken strahlen eine gewisse unterschwellige Aggressivität aus, die der Partnerin vor Augen führt, dass noch das Tier im Mann schlummert und die oberflächliche Fassade einer allzu sorgfältigen Erziehung bröckelt. Die Bereitschaft auszudrücken, ein Mann zu sein und nicht ständig in der Prinzenrolle zu verhaften, bricht sich auch in einem Outfit Bahn, das die neu gewonnene Souveränität zum Ausdruck bringt.

Männer, die sich einbilden, sie müssten sich die Zuneigung der Partnerin durch ständige Anpassung an deren Wünsche sichern, sind zu bedauern. Sie tappen in eine Falle. Denn in Wahrheit verachten Frauen Männer, die sich keinen eigenen Standpunkt zutrauen.

Ein Mann, der Stärke und Selbstbewusstsein zeigt ist letztlich attraktiver. Das schließt Verständnis und Einfühlungsvermögen nicht aus, aber Nachgiebigkeit und Devotion. Denn letztlich will Frau mit ihren unterschiedlichen Erwartungen den Mann nur eingattern. Gelingt das zu gut und kann sie sich darauf verlassen, dass er immer gehorcht, verliert sie das Interesse. Es gibt ihn immer öfter, den verantwortungsbewussten und willigen Familienvater und Partner, der von seiner Frau zugunsten eines charismatischen und selbstbewussten Manns verlassen wird. Wer in der Beziehung alles richtig machen will, macht vieles falsch.

Bild: © Peter Atkins – Fotolia.com

About admin