Wie kaufen Männer Autos und wie Frauen? Kleine aber feine Unterschiede

Frauen und Männer gleichermaßen lieben schnelle Autos und Sie sehen es auch als Statussymbol an. Allerdings ist der Unterschied hierbei so, dass sich die Männer überwiegend mit den technischen Details beim Kauf eines Autos beeinflussen lassen. Zahlen, Daten und Fakten interessieren die Männer und die Frauen sind da etwas anders, denn Sie lassen sich beim Kauf eines Wagens zusätzlich von Ihren Gefühlen leiten. Während die meisten Männer die großen und geräumigen Fahrzeuge eher kaufen möchten, wollen die Frauen eher den kleinen schnellen Flitzer kaufen. Statistisch gesehen kaufen eher Frauen wie Männer einen VW. Allerdings ist der Unterschied nicht so gravierend groß. Andererseits kaufen Männer die Automarken Mercedes und BMW häufiger als die Frauen. Männer achten beim Kauf eines Autos auf PS-Angaben und wie schnell der Wagen von auf 100 beschleunigt und wie hoch der Verbrauch ist, während die Frauen gerne auf das Design achten und die Ausstattung eines Wagens als Kaufentscheidung sehen. Frauen kaufen zudem eher Cabrios als die Männer, um im Sommer Ihr Äußeres besser in Szene setzen zu können. Männer wollen häufig mit Ihrem Statussymbol angeben und zeigen sich auch gerne im Cabrio, jedoch legen Sie mehr Wert auf den Motorensound.

Das bedeutet auch, dass die Männer einfacher und schneller zu einer Kaufentscheidung gelangen, weil die Frauen sich viele Gedanken über diverse Details beim Kauf eines Autos anstrengen. Oftmals sind diese Unterschiede auch ein Grund, dass Männer die Frauen beim Kauf eines Autos mitreden lassen. Männer und Frauen können sich beim Kauf eines Autos sogar ergänzen und somit Ihre unterschiedlichen Schwerpunkte beim Kauf eines Autos verschmelzen lassen. Im Grunde interessiert auch eine Frau die technischen Details und die PS-Angaben eines Autos und andersherum interessieren auch die Männer die Ausstattung und einzelne Details beim Interieur. Nur die Gewichtung bei der Kaufentscheidung ist doch trotzdem anders.

Die Männer sind auf die inneren Werte fokussiert, während eine Frau eher auf die Farbe eines Autos achtet. Frauen sind im Laufe der Jahre beim Kauf eines Autos selbstbewusster geworden und der Trend geht auch dahin, dass sie sich auch um die inneren Werte eines Autos interessieren. Die Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Autokauf sind manchmal geringer, als man annehmen möchte. Trotz allem sind Männer da einfacher gestrickt, weil meistens eine überzeugende Probefahrt über einen Kauf entscheidet, während Frauen danach noch überlegen müssen.

Wer einen Neuwagenkauf im Internet plant sollte mal auf meinauto.de vorbei schauen. Hier können etliche Euro gespart werden die dann direkt bei diversen Onlinemodeläden wie Esprit “investiert” werden können.

Bild:© drubig-photo – Fotolia.com

About admin